Glögg des Jahres 2015 – BLOSSA EARL GREY!

2015-12-10 | Für Schiffsinsider | Keine Kommentare

Spätestens mit dem „Glögg des Jahres 2015“ von Blossa hat der Trend zu speziellen Teegetränken endgültig auch schwedische Weihnachtstraditionen erreicht. Der Geschmack von Earl Grey Tee verschmilzt hier mit drei sorgfältig ausgewählten Weinsorten, traditionellen Glögg-Gewürzen und einem Einschlag Orange und Bitterorange. Speziell für unseren Reiseblog hat die bekannte schwedische Fernsehköchin Dorotea Malmegård verschiedene Rezepte hervorgekramt, die perfekt zum diesjährigen Glögg von Blossa passen:

Was passt besser zum Glögg des Jahres als die Sandwiches und das Gebäck einer typisch britischen Tea-Time? Egal ob süß oder salzig, warm oder kalt – der Earl Grey Glögg von Blossa passt zu vielen Snacks. Dass es dabei nicht immer nur ein herkömmliches Brot oder Sandwich sein muss, beweist das folgende Rezept!

BELEGTES BROT/SANDWICH MIT FRÜCHTE-NUSSBROT, HARTKÄSE UND FEIGENMARMELADE
blossa-2macka
1 Laib Früchte-Nussbrot
300g (schwedischer) Hartkäse
100g Feigenmarmelade
Gartenkresse
200g Olivenöl (aus Sprühflasche/Zerstäuber)
1 EL grobes Salz
1. Schneiden Sie das Brot in möglichst dünne Scheiben, entweder mit einem scharfen Messer oder einer Schneidemaschine.
2. Legen Sie die Scheiben auf ein mit Butterbrotpapier ausgelegtes Blech. Besprayen Sie die Brotscheiben mit Olivenöl, bestreuen Sie die Scheiben vorsichtig mit dem Salz und schieben Sie das Blech zum Trocknen bei 170 Grad für 8 Minuten in den Ofen. Lassen Sie das Blech daraufhin abkühlen.
3. Füllen Sie einen Spritzbeutel mit der Feigenmarmelade.
4. Schneiden Sie den Käse in dünne Scheiben und legen Sie diese auf einen Teller.
5. Bilden Sie nun mit jeweils zwei Brotscheiben und einer Käsescheibe ein Sandwich, wobei die Feigenmarmelade die Komponenten zusammenhält. Garnieren Sie zum Schluss jedes Sandwich mit etwas Gartenkresse, wobei auch hier die Feigenmarmelade für den nötigen Halt sorgt.

Luxuriöse Kaffeepause im Dezember
blossa-3kakor

Möchten Sie den weihnachtlichen Glögg zu einem unvergesslichen Erlebnis machen? Als Beilagen müssen nicht immer nur die üblichen Lebkuchen oder Zimtsterne herhalten! Probieren Sie etwas Neues im Stil einer typisch britischen Tea-Time:

PUNSCHRÖLLCHEN MIT BERGAMOTTE
•150g Butter
•1 dl Puderzucker
•1 TL Vanillezucker
•3 EL Kakao
•ca. 3 dl Kuchenbrösel/Streusel
•½ TL Bergamottenöl (oder Arrak-Aroma)
•ca. 200g Schokolade
•250 g weißes Marzipan

1. Geben Sie alle Zutaten mit Ausnahme der Aromen in einen Küchenmixer.
2. Schmecken Sie den Teig mit den Aromen ab.
3. Füllen Sie den Teig in einen Spritzbeutel mit einer Tülle (Größe 11).
4. Spritzen Sie den Teig in kleinen Rollen auf ein Blech und legen Sie dieses in das Gefrierfach.
5. Rollen Sie das Marzipan in 2 mm dicken Flächen aus.
6. Schneiden Sie das Marzipan zu, bis dessen Kanten schnurgerade sind.
7. Legen Sie jeweils eine kleine Teigrolle 1,5 cm vom Rand entfernt auf das Marzipan.
8. Umpinseln Sie die Teigrolle mit Eiweiß, damit das Marzipan an der Rolle hält.
9. Schneiden das Marzipan so zu, dass so wenig Marzipan wie möglich überlappt.
10. Schneiden Sie 3 cm lange Punschröllchen zu.
11. Tauchen Sie die beiden Enden des Röllchens in geschmolzene Schokolade.

HEIDELBEERKUCHEN
Teig
200g Butter
210g Zucker (2 ½ dl)
375g Weizenmehl (6 ¼ dl)
5g Backpulver (1 TL)
55g Ei (1)
2g Zimt (¼ TL)
1. Heizen Sie den Ofen auf 180 Grad vor.
2. Reiben Sie die Kanten einer Backform (22 x 30 cm) mit Butter ein und legen Sie den Boden mit Backpapier aus.
3. Schneiden Sie die Butter für den Teig in Würfel und mischen Sie diese mit dem Zucker, Mehl, Backpulver, Ei und Zimt zu einer Masse.
4. Kneten Sie die Masse mit den Fingerspitzen zu einem Streuselteig. Verteilen Sie die eine Hälfte des Teigs in der Backform, sodass eine gleichmäßige Oberfläche entsteht.

Füllung
100g Zucker (1 dl + 1 EL)
8g Maizena Speisestärke (1 EL)
500g frische Heidelbeeren
1 Zitrone, davon die ganze Schale und den Saft einer Hälfte
1. Mischen Sie für die Füllung den Zucker mit Maizena. Geben Sie die Heidelbeeren, die Zitronenschale und den Zitronensaft in eine Schüssel. Geben Sie nun das Zuckergemisch zu den Beeren und vermengen Sie das Ganze.
2. Verteilen Sie die Füllung gleichmäßig auf dem in der Form liegenden Teig und streuseln Sie die andere Hälfte des Teigs über die Füllung. 42-45 Minuten im Ofen backen, bis die Oberfläche goldbraun ist.
3. Abkühlen lassen und in Rauten schneiden. Trocken aufbewahren.

MACARONS
blossa-macarons
Teig
150g Zucker
70g Wasser
55g Eiklar
150g Mandelmehl
150g Puderzucker
55g Eiklar
Wasserlösliche Lebensmittelfarbe Blau und Rot in Pulverform

1. Kochen Sie den Zucker im Wasser auf 121 Grad auf. Beginnen Sie ab 110 Grad in einer separaten Schüssel mit dem Schlagen des einen Teils des Eiklars zu Eischnee.
2. Bei 121 Grad gießen Sie den kochenden Zucker in einem dünnen Strahl zum Eischnee hinzu. Schlagen Sie die Meringue-Masse, bis sich diese etwas abgekühlt hat.
3. Mischen Sie den Puderzucker und das Mandelmehl in einer separaten Schüssel. Fügen Sie die zweite Portion Eiklar und die Lebensmittelfarbe hinzu.
4. Geben Sie diese farbige Mischung zur Meringue-Masse und mischen Sie alles, bis die Masse eine gleichmäßige und glatte Konsistenz hat.
5. Füllen Sie den Teig in einen Spritzbeutel. Die Macarons sollen etwa die Größe einer Zwei-Euro-Münze haben. Lassen Sie das Blech ungefähr 45 Minuten stehen.
6. Backen Sie die Macarons nun bei 160 Grad für 12-14 Minuten. Lassen Sie das Blech daraufhin abkühlen.

Buttercreme
100g (1 dl) Wasser
200g (2 1/4 dl) Zucker
100g (2-3 Eier) Eiklar
400g ungesalzene Butter mit Raumtemperatur
100g Heidelbeerkonfitüre mit Raumtemperatur
1. Kochen Sie das Wasser zusammen mit dem Zucker auf 121 Grad auf.
2. Ab einer Temperatur von 100 Grad beginnen Sie in einer separaten Schüssel das Eiklar mit einem Küchenmixer auf der zweithöchsten Stufe zu schlagen.
3. Sobald das Zuckerwasser 121 Grad heiß ist, gießen Sie dieses in einem dünnen Strahl über den Eischnee.
4. Rühren Sie die Meringue-Masse, bis diese sich auf Raumtemperatur abgekühlt hat.
5. Fügen Sie vorsichtig die Butter hinzu und mischen Sie das Ganze.
6. Geben Sie jetzt auch die Heidelbeerkonfitüre dazu. Nehmen Sie nun einen Spritzbeutel mit runder Tülle.
7. Spritzen Sie etwas Buttercreme zwischen die Hälften eines Macarons. Legen Sie die andere Hälfte darüber und die Köstlichkeit ist fertig!

Wussten Sie, dass man Macarons auch gut einfrieren kann? So können Sie diese bei spontanem Besuch schnell wieder auftauen und servieren!

SCHWEDISCHE SCHOKOLADENTÖRTCHEN
Buttercreme mit Milchschokolade
300g Milchschokolade
450g ungesalzene Butter mit Raumtemperatur
10g Vanillezucker (1 EL)
150g Eiklar (4-5 Eier)
220g Zucker (2 ½ dl)
1 Prise Salz
1 EL Cognac
1. Hacken Sie die Schokolade in kleine Stücke und schmelzen Sie diese in einem Wasserbad oder der Mikrowelle.
2. Lassen Sie die Schokolade abkühlen, bis diese lauwarm ist.
3. Mischen Sie das Eiklar, den Zucker und das Salz in einer separaten Schüssel.
4. Stellen Sie die Schüssel in ein Wasserbad und erwärmen Sie das Gemisch bei gelegentlichem Umrühren, bis sich alle Zuckerkristalle aufgelöst haben.
5. Nehmen Sie die Schüssel aus dem Wasserbad und schlagen Sie die Mischung mit einem elektrischen Schneebesen oder Küchenmixer, bis sich Eischnee bildet und die Masse sich abgekühlt hat.
6. Mischen Sie dann Stück für Stück erst die Butter und dann die Schokolade unter. Zum Schluss den Cognac hinzugeben.

Für die Böden der Törtchen
250g Mandelmasse
125g Zucker (1 1/2 dl)
60g Eiklar (2 Eier)
300g weiße Schokolade (für die Glasur)
1. Mischen Sie die Mandelmasse mit dem Zucker und verflüssigen Sie die Mandelmasse, indem Sie nach und nach das Eiklar hinzugeben.
2. Füllen Sie einen Spritzbeutel und erzeugen Sie auf einem Blech mit Backpapier runde Böden.
3. Backen Sie die Böden im Ofen bei 170 Grad für 8 Minuten, bis diese eine goldbraune Farbe haben. Lassen Sie die Böden abkühlen.

Und so geht’s weiter:
1. Streichen Sie mit einem Esslöffel die Buttercreme auf die Böden zu 1-2 cm hohen Kuppeln.
2. Stellen Sie daraufhin die fast fertigen Törtchen für 30 Minuten in den Kühlschrank.
3. Schmelzen Sie die Schokolade für die Glasur in einem Wasserbad oder vorsichtig in der Mikrowelle.
4. Stechen Sie nun mit einem kleinen Messer von unten in die Mitte der Törtchen und tauchen sie diese vorsichtig in die flüssige Schokolade. Warten Sie kurz und lassen Sie überschüssige Schokolade abtropfen, bevor Sie die Törtchen wieder auf das Blech legen. Lassen Sie die Schokolade abkühlen.
5. Guten Appetit! Im Kühlschrank halten sich die Schokoladen-Törtchen 1 Woche.

Text und Bild: Dorotea Malmegård

Wollen Sie gerne erfahren, welche weihnachtlichen Sonderangebote es in unseren Bordshops? Auf shopping.stenaline.se finden Sie unser ganzes Sortiment und können so Ihre Einkäufe bequem im Voraus planen.

Karla Banitz

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.